Zum Inhalt springen

Kategorie: Kunst Stücke

next.duo beim Festival Coetáni in Athen 2016

Ich bin zu „Coetáni – Experimental Flamenco Festival“ nach Athen im November 2016 eingeladen, um mein ex.duo zeigen. Ein ex.duo.

Eine Version, die anders sein muss als das ex.duo bei „wir…im raum flamenco“ in Wien 2015, das ich gemeinsam mit Francisco Contreras „Niño de Elche“, Franklin Henao und Eva Isabella Divotgey gezeigt habe.

Flamenco im Mai war immer etwas besonderes -Flamenco Empirico

Mai – das war seit 2010 die Zeit von Flamenco Empirico (2009 fand das erste Flamenco-Empirico-Festival im Februar statt, entwickelt und kuratiert von Juan Carlos Lérida). Und dank der Facebook-Erinnerungen bekomme ich derzeit täglich einen Aspekt aus dieser Zeit meines Lebens in die Gegenwart gespült. Was das auslöst?

ex.duo – berührt

Heute habe ich mir das ex.duo auf Video angeschaut – die Version, die ich gemeinsam mit Paco „Niño de Elche“, Franklin Henao und Eva Isabella Divotgey am 12.12.2015 bei „wir…im raum flamenco“ gezeigt habe.

Ja sicher, ich sehe, woran ich weiterarbeiten will und muss. Die Video-Momente sind oft schwierig. Gnadenlos. Aber da war auch diese große Aufregung und ein Herzflattern, als ich uns sah (und hörte!). 

ex.duo – wenn sich Lebenslinien kreuzen

Am 12. Dezember 2015 zeigte ich gemeinsam mit Francisco Contreras „Niño de Elche“, Franklin Henao und Eva Isabella Divotgey im Rahmen von „wir…im raum flamenco“ das ex.duo.

Während des Probenprozesses musste (wollte!) ich die Geschichte konkretisieren. Viele Fragen der anderen im ex.duo haben mich dazu gebracht… was ist die Stimmung in diesem Teil? Wie ist die Dynamik? Worum geht es dir hier? Wie ist die Verbindung? Was willst du darstellen?

Flamenco to Take Away – „mini“

Mit Flamenco to Take Away (2014), das ich im Rahmen der diesjährigen Flamenco Empirico Home Edition entwickelte, kann man seine Umgebung ganz leicht „flamenkifizieren“. Ich habe nun eine Reise-Edition „mini“ gemacht, die passt in jede noch so kleine Tasche, kann immer mit dabei sein. Für den schnellen Flamenco-Gebrauch. Oder einfach für viel Spaß.

De estética flamenca – seit 2012

Gemeinsam mit Juan Carlos Lérida habe ich vor ein paar Jahren begonnen, Schnappschüsse von Personen auf Plakaten, Büchern, in Zeitungen oder von Statuen zu machen, die ganz eindeutig Flamenco zeigen. Ohne in einem Flamencokontext abgebildet zu sein. Diese Handhaltung! der Gesichtsausdruck! Diese Pose!… es ist Flamenco!!! Oder nicht? Daraus entstand unser Projekt „de estética flamenca“ (über die Flamencoesthätik).