Zum Inhalt springen

Flamencokurse mit Julia Petschinka im Wintersemester 2018/19

Ab September 2018 unterrichte ich jeweils an den Freitagen Cajón & Bodypercussion sowie eine Choreographie (Alegría). Meldet euch bitte für die Flamencokurse direkt bei der Academia Flamenca bzw. in der ersten Kursstunde an. Jede Stunde wird von Marko Dumancic live an der Gitarre begleitet! DAS IST LUXUS! Ihr erlebt mit, wie eine Choreographie sowohl tänzerisch als auch musikalisch entsteht!

Kurse in Flamencotanz, Cajónspielen und Bodypercussion in der Academia Flamenca

18:00-19:00: Cajón und Bodypercussion: In den Cajón- und Bodypercussion-Stunden widmen wir uns unterschiedlichen Flamenco-Palos und ihren Rhythmen. Wir erarbeiten eine kurze Perkussions-Sequenz bestehend aus Cajón- und Bodyperscussion-Elementen, die ihr dann bei der Fiesta am 2. Februar 2018 im Theater Akzent zeigen werdet.

Die Stunden werden von Marko Dumancic an der Gitarre begleitet. Das ist insbesondere für die vielen Flamenco-Varianten extrem hilfreich (und sowieso ist es immer besser mit Livemusik!). Dadurch lernen wir nicht nur die Rhythmen und Basis-Variationen, sondern schulen auch das Gehör und das Gefühl für Klang- und Melodiebögen. Außerdem bringt Marko die Sicht eines Gitarristen mit in die Stunde ein. Und die unterscheidet sich in manchen Fällen natürlich stark von jeder der Tänzerin… so lernen wir alle was. Und das ist doch das beste, oder?

Du hast (noch) kein eigenes Cajón? Das macht nichts – es gibt im Studio einige Übungscajóns, die du dir für den Unterricht ausleihen kannst.

19:00-20:15: Technik und Choreographie (Alegría) für Mittelstufe. Wir erarbeiten eine Choreographie und nützen die einzelnen Sequenzen, um an Technik und Musikalität zu arbeiten. Mit Gitarrenbegleitung von Marko Dumancic und Gesangsbegleitung von Florence le Clezio. Noch so ein LUXUS im Unterricht! Toll! Diese Alegría werdet ihr bei der Fiesta am 2. Februar im Theater Akzent tanzen. Ich freue mich darauf!

—– —- —–

Seit 2008 unterrichte ich regelmässig Flamenco in Wien. Gleichzeitig organisiere ich auch Workshops mit internationalen Flamencostars und kuratiere „im Raum Flamenco“, der 2013 mit einem zeitgenössischen Festival eröffnet wurde (siehe zB die Presseberichte über das Festival).

Es ist mir wichtig, damit zum mittlerweile sehr vielfältigen Flamencoangebot in Wien beizutragen.